Ausgezeichnet vom dbl

Follow us on

mrs MEDIENTECHNIK 2012

Dysphagie – Schluckstörung

Der Schluckakt an sich ist gestört. Die Patienten verschlucken sich oder husten häufig während des Essens. Die Ursache kann ein Schlaganfall (ischämischer Insult, Hirnblutung), eine degenerative Erkrankung (z.B. Amyotrophe Lateralsklerose, Multiple Sklerose, Parkinson, Demenz), ein Schädel-Hirn-Trauma, ein Tumor (Hirntumore, Oropharynxtumore), eine Operation im Kopf-/Halsbereich, entzündliche Prozesse im Gehirn (z.B. Enzephalitiden), Cerebralparesen (z.B. Spastiken), Intubationsschäden, Erkrankungen/Verletzungen des Rückenmarks, oder Komplikationen im Verlauf intensivpflichtiger Maßnahmen (z.B. bei Intubationsschäden, Trachealkanülenpflicht) sein. Bei schweren Schluckstörungen kann eine Aspirationsgefahr bestehen, so dass die orale Ernährung vorerst nicht mehr möglich ist (evtl. PEG-Anlage, Magensonde).